American Baklava-Cheescake (vegan)

03. Juli 2019 / Werbung

„Ne, danke, Cheescake-Rezepte habe ich schon genügend.“ … das hat noch nie Irgendjemand irgendwann einmal gesagt, NIEMALS.

Deshalb hab ich mir zum Auftrag gemacht, den perfekten veganen Cheescake zu kreieren.

Denn Cheescake-Rezepte kann es nie genug geben! Das ist ein indiskutabler Fakt.

 

Ich gehörte immer zu den Cheescake-Essern, welche die Cheescake-Creme aßen und am Ende noch ganz viel Cake-Boden übrig hatten. #Foodwaistingundso.

Aber Cheescake ohne Boden ist ja auch irgendwie doof… Deshalb musste ein Boden kreiert werden, der mindestens genauso gut schmeckt, wie der Cheescake selbst.

Er darf nicht zu trocken sein, sollte süss schmecken und das gewisse Etwas haben. Was eignet sich da besser als Baklava!? "Alle lieben Baklava! Behauptest du was Anderes?! " (Ich sehe deine IP!)

Deshalb kreieren wir einen Baklava-Boden! «Wie ober-mega-ultra-hammer ist denn das?»

Zu dem perfekten Boden gehört auch eine perfekte Cheescake-creme.

Da ich total auf den American-Cheescake stehe, sollte es auch eine American-Cheescake Creme werden.

Falls du jetzt denkst : «American Cheescake?! Sarah geht’s noch? Du weist aber schon, dass der aus doppelrahm-Frischkäse gemacht wird und deshalb sowas von nicht vegan ist?!»

Dann kennst du den Simply V, wie Streichgenuss* noch nicht! Diese vegane Streichkäse-Alternative ist so authentisch und so unglaublich lecker, dass er der perfekte Ersatz für den Doppelrahm Käse in dem «American Cheescake» ist: Der  Simply V Streichgenuss* ist hergestellt auf Mandelbasis und enthält 85% Mandelerzeugnis. Nix Chemie und so Zeugs.

Diese pflanzenbasierte, Streichkäse-Alternative macht den Cheescake ultra weich, luftig und einfach mega lecker!

Ja, die Variante mit dem Seidentofu ist ja auch ganz gut, jedoch kommt sie niemals, und ich meine was ich sage, wirklich niiiiieeeeemalllllllsss an die Variante mit dem Simply V Streichgenuss* .

 

 

Ab in die Küche und nachbacken! Das Einzigste, was ihr euch jetzt noch überlegen müsst ist, ob ihr Besuch einladen wollt, um so richtig damit anzugeben (Jeder muss zwischendurch mal richtig mit Etwas angeben) oder, ob ihr lieber Niemanden ins Haus kommen lasst, so bleibt mehr für euch übrig.

Ergibt:             Eine Torte für 12 bis 14 Personen.
Arbeitszeit:     Arbeitszeit 45 Minuten, Wartezeit 5 Stunden.
Aufbewahren: Gut abgedeckt 4 bis 5 Tage im Kühlschrank ( Ach... was erzähle ich euch das überhaupt, dieser

                        Kuchen ist so lecker, der überlebt keinen halben Tag )

Zutaten Zucker-Sirup

  • Saft einer 1/4 Zitrone
  • 60g Zucker
  • 40ml Wasser

Zubereitung Zucker-Sirup

  1. Vermenge das Wasser mit dem Zucker in einem Topf und koch den Sirup unter ständigem rühren auf, bis sich der komplette Zucker gelöst hat.
  2. Rühr den Zitronensaft unter und stell den Sirup beiseite.

 Zutaten  Cake-Boden

  • 1 Pack Yufke Teig (erhältst du im, Edeka*, im Orientalischen Shop, in der Migros* oder im Coop*)
  • 50g bis 100g Pistazien
  • 200g Walnüsse
  • 100g Mandeln oder Haselnüsse
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 1 runde Backform mit 25cm Durchmesser
  • etwas Sonnenblumenöl für die Backform

Zubereitung Cake-Boden

  1. Heiz den Backofen auf 180°C vor.
  2. Hack die Nüsse mit einem Messer klein und röste sie kurz in einer Bratpfanne an. Leg sie beiseite.
  3. Fett die Backform mit dem Sonnenblumenöl gut ein. 
  4. Kleid die Backform mit einem bis zwei Yufke-Blätter aus. Drück die Blätter in die Cake-form so, dass sie an dem Öl haften bleiben und die ganze Cake-Form auskleiden.
  5. Bestreiche die Yufka-Blätter Schicht mit etwas Sonnenblumenöl.
  6. Jetzt kommt eine weitere Schicht Yufka-Blätter in die Form (Für jede Schicht benötigst du etwa 1 bis 1.5 Yufka Blätter, die Blätter dürfen übereinander lappen, über die Form grosszügig rausragen, oder etwas zerknittert in der Form liegen) Auch diese Schicht bestreichst du wieder mit dem Sonnenblumenöl.
  7. Nun folgt die dritte Yufka-Blätter Schicht, diese bestreichst du wie die zuvor mit Sonnenblumenöl.
  8.  Nach der dritten Yufka-Blatt Schicht, gibst du ein viertel der Nussmischung auf den Yufka-Cake Boden und verteilst du Nüsse gleichmässig.
  9. Fahr so fort bis du das dritte mal die Nüsse auf dem Cakeboden verteilt hast: "Drei Schichten Yufka-Blätter und eine Schicht Nüsse, drei Schichten Yufka-Teig und eine Schicht Nüsse....". 
  10. Beleg die letzt Schicht Nüsse mit einem Yufka-Teigblatt, beöle es und kleide die Cakform ein letztes mal mit einem bis eineinhalb Yufka-Teigblätter aus.
  11. Back den Baklava-Cakeboden in der zweituntersten Rille des Backofens, bei 180°C Unterhitze für 23 Minuten (Der Baklava-Rand darf leicht goldbraun werden).
  12. Nimm den Yufka-Cake heraus und stich Löcher in den Boden rein.
  13. Giess den Sirup über den Boden und lass den Baklava-Cakeboden abgedeckt drei Stunden ruhen.
  14. Beleg den Boden mit dem letzten viertel der Nussmischung. Stell den Baklava-Cakeboden beiseite

Zutaten Cheescake-Creme

  • 100 g Kokosnuss-Joghurt
  • 500g Simply V Streichgenuss cremig-mild (natur)*.
  • 200ml Kokos-Milch aus der Dose
  • 1 EL Mehl
  • 40 g Stärke
  • 40 g Agavendicksaft
  • 100 g Zucker
  • Zitronenabrieb einer halben Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 /2 TL Backpulver
  • 2 EL Kokos-Öl

 

Zubereitung Cheescake-Creme

  1. Heiz den Ofen auf 130°C Umluft vor.
  2. Vermeng den Simply V Streichgenuss* mit dem Kokosjoghurt, der Kokosnussmilch, dem Zucker, dem Zitronenabrieb, dem Agavendicksaft, dem Zitronensaft ,dem Zitronenabrieb und dem Kokos-Öl in einer Küchenmaschine auf geringer Stufe.
  3. Sieb das Mehl , die Speisestärke und das Backpulver hinzu und lass die Küchenmaschine die Creme nochmals kurz durchrühren.
  4. Füll die Cheescake-Creme auf den zuvor vorbereiteten Baklava-Cakeboden und gib den Baklava-Cheescake in die Mitte des Ofens.
  5. Back den Cheescake 1h 15 Minuten bei 130°C Umluft.
  6. Erhöh die Hitze auf 160°C Unterhitze und Back den Cheescake 20 Minuten weiter.
  7. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten Sahne-Haube

  • 250ml vegane Sahne (Aufschlagbar)
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 EL Puderzucker
  • etwas Zitronenschalen Abrieb

Zubereitung Sahne-Haube

  1. Sieb die Speisestärke zu der veganen Sahne und schlag die Sahne steif.
  2. Rühr nun den Zitronenabrieb und den Puderzucker unter und gib die Sahne mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den komplett ausgekühlten American Baklave-Cheescake
  3. Garniere den Cake mit den restlichen Nüssen.
  4. Am besten lässt du den Cheescake für einige Stunden im Kühlschrank ruhen. 

*Werbung-, da Produkteplatzierung / Marken-Nennung.