Donut Fruit-loops (Toastenstein Recip Swap)

( Werbung, da Markierung eines Anderen Accounts)

 

Vor zwei Monaten erhielt ich monstermässige Post. Die liebe Eden von dem grossartigem Blog Toastenstein schrieb mich an, ob ich Lust auf einen "Recipe-Swipe" hätte. 

 

"Na klar!" Da gibt es nichts zu überlegen! 

Es gibt doch nichts Tolleres als unbekannte Küchen zu durchstöbern. Schon seit langem löst Maddin und Eden mit ihren Rezepten bei mir, regelmässige Hunger-Gefühle aus. 

 

 

Ach wie gut, dass sie nun für mich ihre Monsterküchen-Tore öffnen und ich ihnen ein Rezept klauen darf. #Copypaste #achwiegutdassNiemandweissdassich

 

Also begab ich mich in die Tore der fremden Küche und klaute ihnen das Rezept in welches ich mich auf Anhieb verliebte.

Die Frühstücks Schoko-Pops sollten es werden.

"Frühstücks-Pops! Selbstgemachte Frühstück-Pops, wie genial ist dass den?! "

 

Ich erinnerte mich gleich wieder an meine Kindheit. "Kennt ihr diese Frühstück Loops? Diese bunten Ringe?"

"Wie ich die liebte! " 

 

Also gab ich noch ein wenig von meinem Senf in ihr Rezept und fertig waren die Fruit-Loops!

Dachte ich....

Diese Loops schauten jedoch aus wie kleine Donuts, also konnte ich es nicht lassen, diese kleinen Dinger, kopfüber in eine Glasur zu tauchen, um dann mit Pistazien-Kernen, Kokosraspeln und Erdbeer-Pulver zu dekorieren.

Das Ergebnis ist ein kleiner Traum, eine wahre Geschmacksexplosion. Diese Donut Fruit-Loops wurden bei uns zu Hause in Rekord-Zeit verspeist. Sie schmecken aber auch soooo gut....

Wer es etwas gesünder mag, darf selbstverständlich die Glasur auch weglassen. 

 

Auch ich lies meine Sprouts and Nuts Küche, für Toastenstein offen und warte gespannt darauf, welches meiner  Rezept gemonstert wurde.

Springt doch mal rüber zum Monsterblog. Glaubt mir es lohnt. 


#DasistallesnurgeklautnurgestohlennurgezogenundgeraubtEntschuldigungdashabichmirerlaubt

 

 

 

 

Ergibt:  12 bis 18 Portionen 

Arbeitszeit: circa 50 Minuten

Aufbewahren: trocken aufbewahrt  7 bis 10 Tage haltbar

 

Zutaten Erdbeer-Pops

  • 100g gemahlene Mandeln
  • 120g Weizenmehl
  • 60g Agavendicksaft
  • 30g gefriergetrocknetes Erdbeer Früchte Pulver (unbezahlte Webung, da Link zur Marke) selbstverständlich darf auch ein x-Beliebiges Früchte Pulver verwendet werden.
  • 75ml Mandeldrink
  • 1 TL Sojamehl
  • 1/2 TL Salz
  • Zutaten Glasur Erdbeer-Loops

    • 5 EL Puderzucker
    • 1/2 TL Wasser
    • 1 EL gefriergetrocknetes Erdbeer Früchte Pulver

     

 

Zubereitung

  1. Vermeng alle Trockenen-Zutaten
  2. Vermeng nun die Trockenen mit den Flüssigen Zutaten und knett das Ganze zu einem glatten Teig.
  3. Der nächste Schritt ist etwas zeitintensiv, denn nun müssen aus dem Teig kleine Kugeln geformt werden. 
  4. Stech mit dem Stroh-Halm in die Mitte der Kugel ein Loch aus
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 160° (Umluft) die Donut Fruit-Loops für 9-11 Minuten backen.
  6. Nimm die Donut Fruit-Loops aus dem Ofen und lasse sie gut auskühlen
  7. Vermeng den Puderzucker mit dem Wasser und verrühr das ganze zu einer glatten-klebrigen Masse.
  8. Tauch ein Donut Fruit-Loops Kopfüber , bis zur hälfte in den Puderzucker ein und danach in die gehackten Pistazien. 
  9. Stell den Donut Fruit-Loops beiseite bis er komplett ausgehärtet ist.

Zutaten Pistazien-Pops

  • 100g gemahlene Mandeln
  • 120g Weizenmehl
  • 60g Agavendicksaft
  • 30g entfettetes Pistazien-Pulver, ich habe meines von Globus Schweiz (unbezahlte Webung, da Marken-Nennung) findet ihr auch bei Amazon
  • 75ml Mandeldrink
  • 1 TL Sojamehl
  • 1/2 TL Salz
  • Zutaten Glasur Pistazien  Loops

    • 5 EL Puderzucker
    • 1/2 TL Wasser
    • 3 EL gehackte Pistazien

     

Zubereitung

  1. Vermeng alle Trockenen-Zutaten
  2. Vermeng nun die Trockenen mit den Flüssigen Zutaten und knett das Ganze zu einem glatten Teig.
  3. Der nächste Schritt ist etwas zeitintensiv, denn nun müssen aus dem Teig kleine Kugeln geformt werden. 
  4. Stech mit dem Stroh-Halm in die Mitte der Kugel ein Loch aus
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 160° (Umluft) die Donut Fruit-Loops für 9-11 Minuten backen.
  6. Nimm die Donut Fruit-Loops aus dem Ofen und lasse sie gut auskühlen
  7. Vermeng den Puderzucker mit dem Wasser und verrühr das ganze zu einer glatten-klebrigen Masse.
  8. Tauch ein Donut Fruit-Loops Kopfüber , bis zur hälfte in den Puderzucker ein und danach in die gehackten Pistazien. 
  9. Stell den Donut Fruit-Loops beiseite bis er komplett ausgehärtet ist.

 

Zutaten Heidelbeer Loops

  • 100g gemahlene Mandeln
  • 180g Weizenmehl
  • 60g Agavendicksaft
  • 100g gefrorene Heidelbeeren
  • 60g Mandelmus
  • 1 TL Sojamehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Stroh-Halm
  • Zutaten Glasur Heidelbeer -Loops

    • 5 EL Puderzucker
    • 1/2 TL Wasser
    • 3 EL Kokos-Raspeln

Zubereitung

  1. Gib die Heidelbeeren, das Mandelmus, und den Agavendicksaft in einen Hochleistungs-Mixer und mix das ganze zu einer glatten Creme.
  2. Vermeng nun die Heidelbeer Masse mit den Trockenen-Zutaten 
  3. Der nächste Schritt ist etwas zeitintensiv, denn nun müssen aus dem Teig kleine Kugeln geformt werden. 
  4. Steche mit dem Stroh-Halm in die Mitte der Kugel ein Loch aus
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 160° (Umluft) die Donut Fruit-Loops für 9-11 Minuten backen.
  6. Nimm die Donut Fruit-Loops aus dem Ofen und lasse sie gut auskühlen
  7. Vermeng den Puderzucker mit dem Wasser und verrühr das ganze zu einer glatten-klebrigen Masse.
  8. Tauch ein Donut Fruit-Loops Kopfüber , bis zur hälfte in den Puderzucker ein und danach in die Kokos-Raspeln. 
  9. Stell den Donut Fruit-Loops beiseite bis er komplett ausgehärtet ist.