Gänseblümchen Honig (vegan)

Das Gänseblümchen, eine Blume welcher wir viel zu wenig beachtung schenken. 

Fast das ganze Jahr zieren diese kleinen Blümchen unsere Wiesen, was die wenigsten jedoch wiessen ist das das Gänseblümchen eine blutreinigende , entzündungshemende und Schmerzlinderne Wirkung besitzt. Ähnlich wie Arnika kann mann es gegen Schwellungen, Prellungen und rheumatische Schmerzen einsetzen. Da ich jedoch glücklicherweise keine dieser Beschwerden habe, mache ich Honig daraus.

Er schmeckt ähnlich wie der Löwenzahn-Honig welchen ich bereits vor 2 Wochen zubereitet habe, einfach etwas nussiger. Mein Absoluter Favorit.

 

       Ergibt: 400ml Honig

        Arbeitszeit: circa 1h 30 Minuten, Wartezeit 12 Stunden

           Aufbewahren: 8 Monate Kühl, dunkel und gut verschlossen

 

Zutaten Gänseblümchen Honig

  • 2 Händevoll Gänseblümchen  (es darf auch noch etwas Stil daran sein) 
  • 500ml Wasser
  • 500g Rohrzucker
  • 2 Saubere Einmachgläser

 

Zubereitung Gänseblümchen Honig

  1. Sammle 2 Händevoll Gänseblümchen. Achte darauf, dass du die Blüten auf einer Wiese pflückst welche nicht gleich an einem Strassenrand liegt. Am besten eignen sich Waldgebiete. (Wenn möglich nur Jene ohne Bewohner pflücken:)
  2. Zuhause angekommen, lässt du ein kaltes Wasserbad einlaufen und gibst die Blüten in das kalte Wasser. Schwenk sie kurz mit den Händen durch, um sie grob zu reinigen.
  3. Bedeck die Blüten mit 500ml Wasser.
  4. Koch das Ganze für 3 Minuten auf. 
  5. Entfern den Topf von der Hitze .
  6. Deck den Inhalt mit einem Deckel ab und lass die Blütenmischung 12h ziehen.
  7. Sieb die Blüten ab, fang die Flüssigkeit auf und drück die ab gesiebten Blüten, über der Auffang-Flüssigkeit aus.
  8. Gib den Rohrzucker hinzu und koch das Ganze solange auf, bis die Farbe etwas dunkler wird und ein wenig eindickt.
  9. Füll den Gänseblüten-Honig in saubere Einmach-Gläser. (Er dickt noch etwas nach)