Giotto*-Kugeln (vegan)

Giotto ist für mich ein typisches Ferrero Produkt. Es gibt wohl kein anderes Produkt, welches die Haselnuss so gekonnt in Szene setzt, wie die Giotto-Pralinie.

Nach Raffaello war sie mein absoluter Favorit von dem ganzen Süsskram, welcher auf dem Markt existiert. Ich glaube bei euch, kommt die Giotto-Kugel ebenfalls ganz oben, denn in der Abstimmung gewann sie gegen  40 andere Zuckershock-Mitstreiter.

 

Mit der Creme hab ich es mir diesmal einfach gemacht, denn es gibt da eine Haselnusscreme die wie die Giotto Praline selbst schmeckt. Noch ein kleiner feinschliff und ihr habt die perfekte Giotto-Creme. Die Herausforderung bei diesen Pralinen war auch nicht die Creme, sondern: "Wie zum Teufel bekomme ich die runde Knusper-Waffel, rund um die Creme hin?!" Nein ich möchte keine Paleo Haselnuss-Kugel und keine gesunde Powerball Giotto (auch wenn die sicherlich super lecker sind) Ich möchte eine Giotto die wie die Originale ist, nämlich mit Knusperwaffel um die Creme und eine die direkt an der Hüfte ansetzt. Einfach alles ohne Tierleid.

 

Die Lösung liegt wieder einmal tief hinten in meinem Schrank, in welchem die Waffeleisen, Sandwich-Toaster, Spiral-Schneider, Entsafter und sonstige mega geniale Maschinen welche ich nie brauche, einstauben... nämlich in dem Cake-Poper!  "Kramt euren Cake-Poper heraus und los gehts! Wir zaubern heute Giotto-Kugeln."

 Ergibt:             ca. 16 Giotto Kugeln

 Arbeitszeit:     Arbeitszeit 50 Minuten
Aufbewahren:  Tage im Kühlschrank

Zutaten Waffeln

  • Cake-Pop Maker
  • 100g vegane Butter oder Margarine
  • 100g Puderzucker
  • 1/4 Tasse Mandelmilch
  • 140g Weissmehl
  • 1 EL Öl

 Zubereitung Waffeln

  • Schmilz die vegane Butter und vermenge sie, mit den restlichen Waffel Zutaten. 
  • Fett den Cake-Pop Maker mit Hilfe eines Küchentuches ein (es sollte nur ganz wenig Öl gebraucht werden.)
  • Gib in jede Cako-Pop Halbkugel, etwa ein halber bis 1 Teelöffel von dem Waffelteig.
  • Streich den Teig immer wieder mit einem Teelöffel in dem Cake-Pop Maker aus so, dass du eine hohle Halbkugel erhältst. 
  • Sobald die Halbkugel-Waffel etwas Farbe annehmen und fest werden, stell den Cake_-Pop Maker aus und lass die Waffeln in dem Cake Pop Maker auskühlen. ( Wenn du die Waffeln bevor sie vollkommen ausgekühlt sind herausnimmst, zerbrechen sie.

Zutaten Giotto-Creme

  •  160g Haselnusscreme (ich bevorzuge die Gürsoy*, die schmeckt wie Giotto*, die bekommt ihr in einem Orientalischem Shop oder auf Amazon ich hab sie euch Hier verlinkt*)
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Nuss-Nougatcreme / Nussnougat

Zubereitung Giotto-Creme

  1.  Gib alle Zutaten in einen Mixer und mix das Ganze zu einer Creme.
  2. Füll die Creme in die zuvor zubereiteten Waffel-Halbkugeln und drück immer 2 zusammen so, dass du eine Kugel erhältst.
  3. Gib sie für 15 Minuten in das Gefrierfach.

 

Zutaten Ummantelung

  • Nuss Nugat- Schokolade von i-Choc* ,oder eine normale Zartbitterschokolade
  • 200g gehackte und geröstete Haselnüsse 

Zubereitung Ummantelung

  1. Schmilz die Schokolade mit Hilfe eines Wasserbades oder der Mikrowelle. Gib sie dafür, für 30 Sekunden in die Mikro, nimm sie wieder hinaus und rühr um. Wiederhole diesen Vorgang solange, bis 2/3 der Schokolade geschmolzen ist, danach rührst du so lange um, bis die Komplette Schokolade geschmolzen ist.
  2.  Nimm die Giotto Kugeln aus dem Gefrierfach überzieh sie mit der geschmolzenen Schokolade und roll sie durch die gehackten Haselnüsse, bis sie komplett mit den gehackten Haselnüssen überzogen sind. 
  3. Stell sie zum Aushärten für 10 Minuten zurück ins Gefrierfach.

 

 

*unbezahlte Werbung- da verlinkung und Markennennung