"Lachs"-Röllchen (vegan)

Bei uns gab es zu Weihnachten, Silvester oder an sonstigen Tagen, an welchen es Was zu feiern gab, immer diese Leckeren Lachsröllchen.
Zu Weihnachten bei meinen Eltern wurde dieses Rezept das erste Mal von meinem Vater veganisiert. 
Sie schmeckten soooo gut. 
Normalerweise wird der vegane Lachs 2-3 Tage in der Marinade ziehen gelassen. Da ich jedoch zu den arten  Menschen gehöre:
 gehöre
"I want it and I want it now." und keine Lust habe, meinen Lachs erst 328 Tage in dem Kühlschrank ziehen zu lassen. Aus diesem Grund hab ich das Rezept ein wenig geändert und bin überrascht, wie extrem nahe dieses Rezept an die "echten" Lachsrollen kommen.é

Zutaten für ca 30-40 Stück

  1. Schäl die Karotten mit einem Küchenschäler.
  2. Schneide mit Hilfe eines  Küchenschälers dünne, aber möglichst breite Karotten-Streiften.
  3. Stell einen Topf mit etwas Wasser bereit, gib ein Dampfgar-Sieb hinein und leg die Karottenstreiffen auf das Dampfgar-Sieb.
  4. Bedeck die Karotten-Streifen mit einem Nori-Blatt. Schliesse den Deckel und lasse die Karotten ca. 30 Minuten dampfgaren.
  5. Nimm sie aus dem Topf und lasse sie abkühlen.
  6. Vermenge den Senf mit dem Agavendicksaft und dem Dill.
  7. Bestreich die Dürüm-Fladen mit dem Frischkäse
  8. Gib auf den Frischkäse die Nori-Blätter so, dass der genze Dürüm-Fladen bedeckt ist.
  9. Bestreich die Nori-Blätter mit dem Senf-Gemisch. 
  10. Gib nun die Karotten-Streiften auf die Nori-Firschkäse-Senf Dürüm-Fladen und bepinsel den Lachs mit dem Liquid-Smoke, Salze sie ein wenig.
  11. Roll die Dürüm-Fladen zusammen und schneid die Rolle in ca. 1-2cm dicke Scheiben.