Sauce Hollandaise (vegan)

Offiziell beginnt die Spargelsaison erst im April. Jedoch gab es sie bei uns schon Heute.Regional geht anderst.... Doch ich konnte ich nicht wieder stehen.Was zu den Spargeln nie fehlen darf ist die Sauce Hollandaise, .. Okey auch gesund geht anders...Jedoch macht es die Spargel wieder wett! Sie ist eines der Nährstoffreichsten Gemüsesorten. Was viele nicht wissen ist, dass sie voll gepackt mit Eiweiss ist und somit die perfekte Grundlage für den Muskelaufbau. Ebenso ist auch das Vitamin B1 & B2 enthalten, welche besonders wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel des Muskels und der Energiefreisetzung sind. Auch Magnesium ist reichlich vorhanden welches für die Muskelregeneration besonders essenziell ist.Ab heute wird kein Proteinpulver mehr eingenommen sondern Spargeln!

Ergibt:  Sauce für ca. 4-6 Personen

Arbeitszeit: 20 Minuten

Aufbewahren: 2 Tage, gut abgedeckt im Kühlschrank

 

 

Zutaten Sauce Hollandaise Reduktion

  • 4 EL Weisswein
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Petersilienstängel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Pfefferkörner, grob zerdrückt
  • 1 Mehl-Sieb

Zutaten Sauce Hollandaise

  • 200g Margarine / vegane Butter
  • 100ml Cashewdrink
  • 2 EL Mehl
  • 3 Prisen Kala Namak
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung Zutaten Sauce Hollandaise

  1. Alle Zutaten der Reduktion in einer kleinen Pfanne einkochen, bis auf 2 EL Flüssigkeit.
  2. Sieb das Ganze durch ein Mehl-Sieb ab und drück mit Hilfe eines Esslöffels die restliche Flüssigkeit aus den Zwiebeln.
  3. Wasch und trockne das Sieb ab, es wird gleich wieder benötigt.
  4. Schmilz die Margarine in einer Pfanne und vermeng sie mit der Reduktion.
  5. Rühr den Cashew-Drink unter.
  6. Sieb das Mehl dazu und rühr die Sauce mit Hilfe eines Schneebesens bis die Sauce beginnt zu binden.
  7. Rühr das Kala Namak und den Zitronen Saft unter und schmeck mit Salz und Pfeffer ab.